Artikel

Autorenlesung – Roland Lange liest am Tatort aus seinem Kriminalroman „Höhlenopfer“

Freitag, 9. Oktober 2015, 19 Uhr

Höhlenopfer – Lesung am Tatort
Harz Krimi Autor Roland Lange

Musikalische Mittäter: con aglio

Wieder ein Toter in der Lichtensteinhöhle! Doch diesmal nicht aus vorgeschichtlicher Zeit, sondern aus der Gegenwart. Und er gehörte nicht zu den wenigen heute lebenden Nachfahren der Bronzezeitmenschen vom Lichtenstein. Das hatten die spektakulären DNA-Vergleiche ergeben. Aber warum musste Franz Krüger in „seiner Höhle“ sterben, als deren Entdecker er sich fühlte? Und dann geschieht ein weiterer Mord, diesmal mitten in Osterode. Hauptkommissar Behrends und sein Team jagen, mit atemberaubendem Showdown im HöhlenErlebnisZentrum, einen geheimnisvollen schwarzen Mönch, der immer am Tatort auftaucht.

Der Harz Krimi Autor Roland Lange aus Katlenburg befindet sich bei der Lesung mit den Zuhörern und musikalischen „Komplizen“ con aglio mit Anja und Martin Hampe aus Osterode am Harz direkt am Tatort. Die nahegelegene Lichtensteinhöhle wurde in Teilen originalgetreu nachgebaut und hängt begehbar unter der Decke des Museums. Zum Thema Heimat hat sie einiges zu erzählen, denn hier fanden sich die Knochen eines lokalen Familienclans aus der Bronzezeit. Die 62 nachgewiesenen Personen waren allerdings nicht etwa Höhlenopfer, sondern die Höhle war ihr Familiengrab. Durch eine weltweit aufsehenerregende DNA-Analyse konnten erstmals Familienbeziehungen innerhalb einer frühgeschichtlichen Gruppe und sogar heute lebende Nachfahren nachgewiesen werden. Hier werden also Geschichte und Heimat konkret erlebbar.

Durch die geschickte Vermischung von Realität und Fiktion macht Höhlenopfer auf seine besondere Weise auch Menschen auf die Forschungen aufmerksam, die sonst vielleicht nichts davon erfahren hätten.

Die Lesung ist Teil der bundesweiten Regionalbuchwochen zum Thema „Heimat erlesen“ und findet in Zusammenarbeit mit dem Prolibris Verlag Kassel statt.

Einlass: 18.30 Uhr
Beginn: 19.00 Uhr

Eintritt: Erwachsene 7 € . Jugendliche 6 € . Ausstellungsbesuch inbegriffen
Vorverkauf / Reservierung: Tel. 05327-829 391 oder info@hoehlen-erlebnis-zentrum.de

Die Cafeteria ist geöffnet. Der Krimi Höhlenopfer ist im Museumsshop erhältlich.

Veröffentlicht am 09.10.2015
A- A+
 
DE EN NL